Nach einer langen Zeit Ago Reise zu unserem Traumziel Alaska

 

Willkommen bei RM Reiseberichte

Reiseberichte

WUNDERBARE ORTE

Einer der beliebtesten Urlaubsorte in den Bergen, die meisten von uns sind schon mehrmals hier gewesen und haben sich gefragt.

PERFEKTE WOCHENENDORTE

Eine Reihe von Optionen für das Wochenende bieten Ihnen eine Vielzahl von Alternativen Orte.

LAND DER RUHE

Oft als der glücklichste Ort der Welt betrachtet, buchstäblich ein Land, das in der Zeit verloren gegangen ist.

DER REISEVERANSTALTER HAT UNS DIE REISE ÜBERHAUPT ERST ERMÖGLICHT - DAS REISETICKET
Werfen Sie einen Blick auf Reiseziele
Verschiedene Reiseziele für Feiertage

Namibia Reisen

Das Land ist die Heimat einer vielfältigen Tierwelt, darunter eine bedeutende Gepardenpopulation. Die Hauptstadt Windhoek und die Küstenstadt Swakopmund enthalten deutsche Gebäude aus der Kolonialzeit.

Nordwest Territorien

Die Northwest Territories Kanadas umfassen die Regionen Dehcho, North Slave, Sahtu, South Slave und Inuvik. Ihre abgelegene Landschaft umfasst Wälder, Berge, arktische Tundra und Inseln.

USA Rockies Reisen

Die hügelige Landschaft der Staaten kommt abrupt zum Stillstand, als die mächtigen Rocky Mountains in den Himmel ragen. Eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten und die unglaublichen Pueblo-Indianerhäuser des Mesa Verde Nationalparks.

Neuester Beitrag

Aktienhandel erlernen – das sollten Sie bei self-education beachten

Selbststudium verlangt ein hohes Maß an Disziplin. Nicht jeder ist dieser Aufgabe gewachsen. In diesem Jahr wurden viele Menschen mehr oder weniger unfreiwillig damit konfrontiert. Aufgrund der Schließung der Schulen und Universitäten hieß es für viele, daheim die Bücher herausholen und lernen. Während einige aufgrund ihrer Ausbildung oder des Studiums dazu gezwungen waren, gab es Menschen, die ganz andere Beweggründe hatten, sich mit einem Selbststudium zu beschäftigen. Sie wollen sich das traden beibringen und am Finanzmarkt spekulieren. Was man dabei beachten sollte und worauf es ankommt, erfahren Sie hier.

Organisation, Konzentration und der innere Schweinehund

Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob man in einem Hörsaal sitzt und sich von einem Dozenten Fachwissen aneignet oder über den Büchern allein sitzt. Wer ein Selbststudium betreibt, braucht eine klare Struktur und eine gute Organisation. Dazu zählen feste Lernzeiten, die möglichst einzuhalten sind. Hin und wieder eine Pause muss natürlich auch einmal sein. Aber auch hier gelten festgelegte Zeitpunkte.

Sich daheim zu konzentrieren fällt den meisten extrem schwer. Zu groß ist einfach die Ablenkung, die sich ringsherum bietet. Vor allem, wenn noch Arbeiten im Haushalt zu erledigen sind oder schlichtweg Social Media für Dauerunterbrechung sorgt. Denn ein Smartphone-Verbot gibt es zu Hause leider nicht.

Hier heißt es, den inneren Schweinehund besiegen und konsequent bleiben: Am besten das Telefon ausschalten oder wenigstens die Benachrichtigungen via Social Media stumm schalten. So können wichtige Anrufe dennoch entgegengenommen werden, aber jede weitere Störung via WhatsApp oder Instagram kann vermieden werden. TV und Radio am besten ebenfalls ausgeschaltet lassen. Es sei denn, Sie lernen besser mit Musik. Wenn Sie am PC oder Laptop arbeiten, stellen Sie sicher, dass auch hier die Seiten, die aktuell mit dem Studium nichts zu tun haben, geschlossen bleiben. 

Zu guter Letzt ist ein ruhiger Arbeitsplatz wichtig. Ein Platz, an dem Sie ungestört lernen und studieren können. Nicht immer lässt sich das in einem separaten Raum verwirklichen, Sie können aber wenigstens eine Ecke im Zimmer wählen, die nicht als Durchgang zu den nächsten Räumen genutzt wird.

Tipps für Einsteiger im Online Trading

Während einige für das Studium pauken, fangen andere an, sich das Handeln mit Wertpapieren, Aktien und virtuellen Währungen anzueignen. Es gehört schon einiges dazu, sich das entsprechende Fachwissen selbst beizubringen. Trading Experte Andre Witzel meint dazu: „Grundlegend ist es vorteilhaft, wenigstens ein paar Basics aus dem Finanzwesen zu kennen. Aktienkurse, CFD oder Broker sollten möglichst keine Unbekannten sein, wenn Sie mit dem Selbststudium für das online Trading beginnen.“

Als Hilfe finden Sie online nicht nur zahlreiche Beiträge und Berichte, sondern Sie können sich entsprechende Fachliteratur bestellen. Ob nun „Old School“ in gedruckter Version oder modern als Download. Versuchen Sie möglichst unterschiedliche Fachliteratur zu erwerben, um ein breites Wissen zur Thematik aufbauen zu können. 

Die ersten Schritte lohnen sich an Simulatoren. Hier müssen Sie noch nicht mit echter Währung handeln, sondern spekulieren erst einmal rein fiktiv. Halten Sie Ausschau nach entsprechenden Programmen, um später nicht ins kalte Wasser springen zu müssen.

Handeln immer und überall – selbst im Urlaub 

Dank der wunderbar vernetzten Welt können Sie künftig nicht nur von zu Hause aus Handeln und am Finanzmarkt spekulieren, sondern jederzeit und überall. Die meisten Broker bieten entsprechende Programm auch für das Smartphone an. Sie müssen somit selbst im Urlaub nicht darauf verzichten und haben vielleicht die tolle Gelegenheit den großen Wurf ganz entspannt am Sandstrand zu machen.

Fazit

Selbststudium ist alles andere als einfach. Denn der größte Feind dabei ist und bleibt die eigene Motivation. Wer jedoch ein vernünftiges Ziel vor Augen hat, kann sich eigentlich immer recht gut täglich dazu durchringen, etwas zu tun. Mit der vernetzten Kommunikationstechnik stehen heute ohnehin ganz andere Mittel zur Verfügung als noch vor ein paar Jahren.

Das perfekte Urlaubsziel finden

Die Welt bietet so viele schöne Orte, die entdeckt werden wollen. Bei der Auswahl des Reiseziels für den nächsten Urlaub werden wir daher immer wieder vor Herausforderungen gestellt. Mit ein bisschen Vorbereitung finden aber auch Sie das beste Ziel für den nächsten Urlaub.

Budget und Zeitraum festlegen

Bevor Sie sich für ein Ziel entscheiden, sollten Sie zunächst den Zeitraum der Reise sowie Ihr Budget planen. Dies ist besonders wichtig, um sich nicht später in ein Reiseziel zu verlieben, dass man sich zu diesem Zeitpunkt nicht leisten kann. Zudem gibt Ihnen der Zeitraum eine Richtschnur, welche Urlaubsziele überhaupt infrage kommen. Haben Sie nur wenige Tage Urlaub, wird sich eine Reise in ferne Länder für Sie nicht lohnen.

Auch die klimatischen Bedingungen sind bei der Auswahl des Ziels zu beachten. Ein Skiurlaub ist von Oktober bis März in Österreich möglich. Möchten Sie in der kalten Jahreszeit lieber am Meer entspannen, sollten Sie nach Mexiko oder in die Karibik reisen.

Urlaubsart definieren

Wie möchten Sie verreisen? Zunächst stellt sich die Frage, wie Sie in den Urlaub kommen. Mit dem Auto, Wohnmobil, Flugzeug, Schiff oder vielleicht sogar mit dem Fahrrad? Die Auswahl des Transportmittels beeinflusst die Reise enorm. Eine anschließende Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, wie Sie den Urlaub verbringen möchten. Ein entspannter Spa-Urlaub ist ebenso möglich wie ein abenteuerlicher Urlaub auf dem Campingplatz. Sie können aber auch einen Kluburlaub, einen Städtetrip oder eine Kreuzfahrt buchen.

Top 5 Urlaubsziele bestimmen

Im Anschluss können Sie die für Sie passenden Urlaubsziele bestimmen. Für eine größere Auswahl sollten Sie sich zunächst auf fünf Ziele beschränken. Diese geben Ihnen einen Rahmen, aber auch Flexibilität, sofern ein Reiseziel doch nicht den Erwartungen entspricht.

Informieren Sie sich über die Urlaubsziele und sprechen Sie mit Bekannten, die bereits an den Orten waren.

Bewertungen im Internet nachlesen

Sollten Sie niemanden im Umkreis kennen, der an die ausgewählten Orte bereits gereist ist, können Sie Reiseberichte im Internet lesen. Sowohl auf den Seiten der Hotels, Kreuzfahrtunternehmen oder Campingplätze als auch auf Seiten wie Tripadvisor oder Check24 finden Sie Bewertungen von anderen Urlaubern. Profitieren Sie von dem Wissen anderer, um für sich den besten Urlaub zu wählen.

Zudem können Sie in den Bewertungen echte Secret Spots entdecken, die Urlauber mit Ihnen teilen. So wissen Sie direkt, wo es Sie hinführen wird, wenn Sie den Urlaub antreten.

Dokumentationen

Zuletzt können Sie sich noch Dokumentationen über die Reiseziele anschauen. Diese machen nicht nur Lust auf mehr und schüren die Vorfreude auf den Urlaub, sondern geben Ihnen auch Inspiration. Was gibt es in dem zu bereisenden Land alles zu entdecken? Was sind die Must-Sees? Welche kulinarischen Spezialitäten sollte ich unbedingt probieren? Was muss ich beachten? In vielen Destinationen müssen Sie auch auf Kleiderordnung und andere Dinge achten, um die Kultur des Ortes zu respektieren.

Weiterhin geben Dokumentationen Ihnen Hinweise darauf, wie die Menschen dort leben. So können Sie ein Gespür dafür erhalten, ob diese Destination für Sie die richtige Wahl ist.

Fazit

Sofern das Geld stimmt, sollten Sie die Destination wählen, die in Ihnen eine Vorfreude entfacht. Wunderschöne Orte können Sie sowohl auf Fernreisen als auch in der nahen Umgebung entdecken – Sie müssen nur Ihre Augen aufhalten. Mit der richtigen Recherche finden Sie neben dem Urlaubsziel auch noch die passende Unterkunft für den Urlaub.

Sobald Sie sich für ein Reiseziel entschieden haben, können Sie auch schon die Koffer packen. Denken Sie hier aber an das passende Equipment. Im Sommerurlaub wäre eine Schnorchelbrille empfehlenswert und im Winterurlaub sollten Sie den Skianzug einpacken. Testberichte im Internet helfen Ihnen bei dem Kauf des Equipments.

Das Wichtigste ist, dass Sie offen gegenüber neuen Orten bleiben. So können Sie in jedem Urlaub Neues entdecken und sich in die Welt neu verlieben. Der Globus hat viele Naturwunder, Kulturen und Weltkulturerben zu bieten, die wir bestaunen können. Diese Chance sollten wir uns nicht entgehen lassen.

Die‌ ‌besten‌ ‌Tipps‌ ‌für‌ ‌einen‌ ‌gelungenen‌ ‌Städtetrip

Ein Trip mit dem Partner, der Familie oder dem besten Freund ist geplant und es steht viel zu viel auf der Must-See Liste? Städte bieten jede Menge Sightseeing Möglichkeiten, für die sich jede Menge Zeit genommen werden muss. Es gibt an jeder Ecke etwas Neuen zu entdecken und die Prioritäten der einzelnen Urlaubsmitglieder sind nicht immer die gleichen. Die besten Tipps für einen tollen Städtetrip für jeden Geschmack haben wir für Sie zusammengefasst.

Recherchieren: Blogartikel, Webseiten und Reiseführer

Um sich erst einmal einen groben Überblick über die zu besuchende Stadt zu verschaffen, ist die Recherche vor dem Antritt der Reise sinnvoll. Wofür steht die Stadt? Welche Orte werden von den Einheimischen oder anderen Touristen empfohlen? Und was sind die Sightseeing Hotspots der Stadt? All das gibt es in diversen Blogposts, Reiseberichten und Webseiten über die Stadt selbst sowie dem Oldschool Reiseführer zu lesen.

Ein Überblick über die Möglichkeiten gibt Struktur und kann die Entscheidungshilfe für das Programm in der Stadt vereinfachen. Wo soll es hingehen? Was liegt in der Nähe? Auf welche Orte könnte ich verzichten? Auch Seiten wie TripAdvisor geben tolle Tipps und zeigen sogar Secret Spots in der Stadt, die sonst vielleicht nie gesehen werden würden.

Routen vorab planen

Planung ist alles. Vor allem bei einer Reise in einer Gruppe können so Komplikationen und Streitereien vermieden werden. Durch die Recherche konnten nun alle sehenswerten Orte innerhalb der zu besuchenden Stadt gesammelt werden. Im nächsten Schritt müssen diese nun noch in gute Routen vereint werden. Das vermeidet, dass nicht immer kreuz und quer gelaufen wird. Es lohnt in großen Städten, sich pro Tag nur ein Stadtviertel anzuschauen.

Sie sollten nicht vergessen, in den Routen auch Pausen einzuplanen. Ein Städtetrip kann ganz schön anstrengend werden, da von Attraktion zu Attraktion gehechtet wird. Das Einplanen von schönen Cafés, Restaurants oder Bars in die Route erleichtert diese und lässt auch Pausen zu. Sind die Pausen geplant, macht man sie auch automatisch lieber. Für Essen und leckere Getränke macht man doch auch gerne einmal eine Pause. Wer weiß, vielleicht versteckt sich in einer Bar in einer fremden Stadt das neue Lieblingsgetränk?

Gute Kleidung

Bei einem Städtetrip ist die Kleidung sehr wichtig, besonders jedoch das Schuhwerk. Wir empfehlen die Verwendung von bequemen, eingelaufenen Schuhen. Turnschuhe bieten sich besonders gut an. Bei einem durchschnittlichen Städtetrip kommen einige Kilometer zusammen. Mit einem Fitness Tracker sieht man sogar am Ende des Tages wie viele Kilometer zurückgelegt worden sind und wie viele Kalorien verbrannt wurden.

Auch bei der Kleidung sollten bestimmte Kleidungsstücke immer im Gepäck sein: eine Regenjacke, ein dicker Pulli, ein T-Shirt und eine Jogginghose, falls doch mal eine Wanderung im umliegenden Land der Stadt unternommen wird.

Führungen und Attraktionen besuchen

Natürlich ist es schön, eine Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Doch die Einheimischen kennen die Geschichte der Stadt im Detail, wissen Bescheid über die historischen Gebäude und können auf Details hinweisen, die man selbst nie wahrgenommen hätte. Eine Führung durch eine Stadt ist meist eine gute Wahl. Sie dauern in der Regel nicht lange und geben trotzdem spannende Insights in die Historie der Stadt. Nach der Führung kann die Stadt immer noch selbst weiter entdeckt werden.

Auch Attraktionen sind in fremden Städten spannend. Vielleicht gibt es tolle Veranstaltungen, die während des eigenen Aufenthalts dort stattfinden. Erlebnisse in einer anderen Stadt bleiben noch lange in Erinnerung und sind unvergesslich. Wir empfehlen daher den Besuch von mindestens einer Veranstaltung pro Städtetrip.

Fazit

In der Gestaltung eines Städtetrips ist jeder frei. Städte bieten für jeden Geschmack spannende Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Die zurückgelegten Kilometer an einem Tag in der Stadt bestätigen das spätestens am Abend, wenn die Füße schmerzen. Für einen Städtetrip mit unvergesslichen Erlebnissen ist es das aber allemal wert.

Fünf originelle Geburtstagsgeschenkideen für Frauen!

Wer seiner besten Freundin, der Mutter, der Oma oder einfach einer guten Arbeitskollegin ein tolles Geburtstagsgeschenk besorgen möchte, der steht häufig vor vielen Fragezeichen. Während die eine mit dem selbst gemachten Kochbuch die größte Freude hat, wünscht sich eine andere Frau einen Gutschein für die Parfümerie.

Um die richtige Geschenkwahl zu treffen, sollten Sie das Geburtstagskind gut kennen. Nur so kann das perfekte Geschenk ausgesucht werden. Damit auch Sie sich richtig inspiriert fühlen, hilft Ihnen dieser Artikel weiter.

Selbst gemachtes Kochbuch

Wenn Sie Ihrer Mutter oder einer guten Freundin, die sehr gerne in der Küche steht, ein Geschenk machen möchten, dann ist es leicht: ein Kochbuch, das Sie selbst zusammenstellen. Dafür können Sie entweder ein fertiges Buch mit leeren Seiten kaufen und es entsprechend gestalten und mit leckeren Rezepten füllen oder es selbst mit dem PC schreiben. Das Buch kann dann entsprechend im Word eingetippt und mithilfe von verschiedenen Tools schön gestaltet werden. Das ist vor allem für jene Personen gut, die nicht gerne mit der Hand schreiben. Hier können Sie auch nur die Basics mit dem PC schreiben und den Rest mit der Hand – kleine Sprüche oder Verzierungen werden häufig per Hand schöner und exklusiver.

Die Idee eignet sich vor allem für jene Frauen:

  • Die gerne kochen und immer neue Rezepte ausprobieren möchten
  • Für Kochanfänger (Frauen, die gerade erst ausgezogen sind)

Das Tolle an diesem Buch ist, dass Sie die Rezepte selbst wählen können. So können Sie der Freundin, die italienisches Essen liebt genau solche Gerichte reinpacken, während Sie einer vielreisenden Bekannten Rezepte aus aller Welt eintragen können.

Mädels-Abend

Viele Personen glauben, dass man immer nur materielle Dinge schenken muss. Stattdessen freuen sich viele Geburtstagskinder auch darauf, einfach Zeit mit den Liebsten zu verbringen. So ist ein Mädels-Abend eine perfekte Idee, um Ihrer Freundin eine Freude zu machen.

Dafür können Sie folgende Besorgungen machen:

  • Kaufen Sie Massageöle und Masken
  • Nehmen Sie ein paar Kleidungsstücke mit, die Sie dann tauschen können
  • Zaubern Sie ein paar leckere Snacks
  • Wählen Sie ein Lieblingsrezept des Geburtstagskindes aus und kochen Sie gemeinsam

Um Ihre Freundin auf den Geburtstag einzustimmen, können Sie zuerst Blumen verschicken und eine nette Grußkarte beilegen. In dieser könnten die ersten Hinweise auf Ihren geplanten Abend stehen.

Mieten Sie ein Stück Garten für eine Hobbygärtnerin

Wohnt das Geburtstagskind in einer Stadtwohnung ohne Garten, dann könnte auch ein Stück Garten außerhalb des Zentrums eine tolle Idee sein. Dieses Geschenk eignet sich vor allem für jene Frauen, die gerne im Garten arbeiten. Hier können verschiedene Gemüsesorten und Kräuter angepflanzt werden. Ihre Freundin wird sich darüber sehr freuen und Sie sicherlich an der Ernte teilhaben lassen.

Beginnerset für umweltbewusste Gadgets

Ist das Geburtstagskind auf die Umwelt bedacht, dann könnte ein Korb mit umweltfreundlichen Utensilien für den Alltag, eine gute Idee sein.

Folgende Dinge können rein:

  • Bambuszahnbürste
  • Zahnseide im Glas
  • Seife in Stückform
  • Shampoo in Stückform
  • Zahnpasta im Glas bzw. in Kapselform
  • Edelstahldose für Brot, Obst usw.
  • Trinkflasche aus Glas/Edelstahl

Für mehr Inspirationen durchstöbern Sie einen Unverpackt-Laden vor Ort oder einen im Internet. Sie werden bald feststellen, wie einfach ein plastikreduzierter Alltag sein kann.

Gutschein

Ein Gutschein ist im ersten Moment keine richtig originelle Idee. Bevor Sie aber einfach etwas kaufen, können Sie Ihrer Freundin, Mutter oder Bekannten einen Gutschein von Ihrer Lieblingsparfümerie, von Ihrem Lieblingsdekorationsladen oder von einem tollen Fairtrade-Shop besorgen. So kann das Geburtstagskind selbst aussuchen, was es haben möchte.

Auch das Verschenken von Bäumen wird beliebter. Auf diversen Plattformen kann man einen Baum kaufen, der beispielsweise in Afrika gepflanzt wird. Er sorgt für Nahrung, Sauerstoff und hilft damit den Menschen vor Ort. Dank Bilder und Beschreibungen kann man die Entwicklung verfolgen.

Hier lesen Sie mehr Informationen dazu: https://praxistipps.focus.de/baum-spenden-diese-kosten-erwarten-sie_111080.

Fazit!

Es gibt viele originelle Geschenkideen für Frauen – wer noch keine Idee hat, der sollte eine dieser Inspirationen umsetzen.  Möchten Sie auch in den Niederlanden Blumen kaufen? Dann bestellen Sie unter Regiobloemist.

Was muss ein Tourist in Karlsruhe gesehen haben?

Wer als Tourist nach Karlsruhe kommt, weiß vielleicht auf den ersten Blick gar nicht, was ihn erwarten wird. Dennoch gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die man in Karlsruhe auf keinen Fall verpassen darf.

Besonders ist an Karlsruhe übrigens zunächst, dass eigentlich alle wichtigen Attraktionen ganz einfach zu Fuß erreicht werden können. Da macht Sightseeing gleich besonders viel Spaß. Egal was der Wettergott macht, bei jeder Wetterlage kann man ihn Karlsruhe ziemlich viel erleben und wird immer etwas Neues entdecken können.

Durch die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten werden alle Altersgruppen angesprochen und jeder wird sich in dieser Stadt wohlfühlen können. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist Karlsruhe sehr gut zu erreichen, sodass einem Besuch gar nichts mehr im Wege steht.

Acht Sehenswürdigkeiten die man gesehen haben muss

Einige Sehenswürdigkeiten darf man sich als Tourist in Karlsruhe einfach nicht entgehen lassen:

  1. An erster Stelle steht hier auf jeden Fall das Schloss Karlsruhe, dieses darf auf keinen Fall ausgelassen werden und sollte auf der Liste eines jeden Touristen stehen. Gerade der dazugehörige Schlossgarten lässt das Karlsruher Schloss in einem besonderen Glanz erstrahlen. Dabei steht das Schloss praktisch im Mittelpunkt der Stadt. Heutzutage kann das Schloss jeder betreten, denn es ist ein Museum, wo es wechselnde Ausstellungen zu sehen gibt.
  1. Das Zentrum für Kunst und Medien ist auch immer einen Besuch wert, genau das Richtige für jeden, der sich für Kultur interessiert. Hierbei handelt es sich um eine Einrichtung, die auf einer alten Munitionsfabrik entstanden ist. Hier gibt es wechselnde Veranstaltungen, die viele Menschen anlocken. Aber damit noch nicht genug: Ebenfalls aus dem Gelände befindet sich ein Filmpalast, wo regelmäßig Filme angeschaut werden können.
  1. Der Stadtgarten ist ebenfalls ein Highlight der Stadt und ist direkt mit dem Zoo verbunden. Besonders ist vor allem, dass hier auch tropische Pflanzen und Tiere angeschaut werden können, die definitiv nicht in jedem Zoo anzutreffen sind. Wer etwas ganz Besonderes erleben möchte, der erkundet diesen Teil der Stadt einfach vom Wasser aus und kann die Tiere aus einer ganz anderen Perspektive bestaunen.
  1. Noch einen Garten sollte man sich nicht entgehen lassen, hierbei handelt es sich um den botanischen Garten, der auch gerne als grüne Oase bezeichnet wird. Auch hier gibt es eine Vielzahl besonderer Pflanzen, die man sonst nicht so oft zu Gesicht bekommt.
  1. Wer gerne kreativ ist, der wird auch auf dem alten Schlachthof genau richtig sein, hier gibt es viel zu entdecken. Wer einfach mal etwas ausspannen und gemütlich einen Kaffee trinken möchte, ist hier richtig.
  1. Wer mal eine andere Perspektive haben möchte, der kann Karlsruhe auch ganz einfach von oben anschauen. Dafür eignet sich der Turmberg hervorragend. Der Ausblick lohnt sich wirklich und wer Geduld hat, kann auch einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen.
  1. Wer einfach nur entspannen möchte, der kann auch in das Europabad gehen und sich dort mal so richtig verwöhnen lassen. Wellness bekommt hier eine ganz andere Bedeutung.
  1. Die Karlsruher Märkte sind außerdem sehr empfehlenswert und immer einen Blick wert. Hier finden regelmäßig Wochenmärkte statt. Auch der ein oder andere Flohmarkt findet hin und wieder statt.

Warum ist Karlsruhe so besonders?

Karlsruhe ist eine Stadt, die auf den ersten Blick gar nicht so besonders zu sein scheint. Dennoch sind hier unter anderem auch noch das Bundesverfassungsgericht und der Bundesgerichtshof untergebracht. Allein aus diesem Grund dürfte vielen die Stadt Karlsruhe schon ein Begriff sein.

Auch wenn die Stadt mit über 300.000 Einwohnern sehr groß ist, so kann man sich in den wundervollen Gärten doch sehr gut entspannen. Man hat also immer wieder den Eindruck, als würde man wirklich Urlaub machen. Es gibt zudem so viel zu entdecken, dass man auch mehr als ein Wochenende in Karlsruhe verbringen kann.

Es ist eine außergewöhnliche Stadt, die bisher jeden auf ihre Art begeistern konnte. Als Tourist sollte man vor allem auf die kleinen Details achten und sich an der Schönheit dieser Stadt erfreuen. Besonders ist Karlsruhe, weil jeder der einmal dort war, nicht genug bekommt.

Cuxhaven als Urlaubsziel

Wenn man an die Stadt Cuxhaven denkt, hat man auch gleich die Nordsee im Hinterkopf. Cuxhaven ist nämlich eine Stadt direkt an der Nordsee gelegen. Wer hier Urlaub macht, bekommt den Blick auf das endlose Meer direkt mit dazu.

Cuxhaven selbst ist für Touristen ein beliebtes Reiseziel, da man hier nicht nur die gute Luft genießen kann, sondern auch noch viele Aktivitäten möglich sind. In Erinnerung dürften einem auf jeden Fall die zahlreichen Strandkörbe auf den endlosen Stränden bleiben. Wer Urlaub in Cuxhaven macht, der muss sich einmal einen geliehen haben, um den Flair der Nordseeküste kennenzulernen.

Doch Cuxhaven hat weitaus mehr zu bieten als seine Strände. Wenn man sich schon einmal auf den Weg in den hohen Norden gemacht hat, sollte man die Zeit nicht nur mit faulenzen verbringen, sondern die zahlreichen Angebote in und um Cuxhaven nutzen. Gerade Cuxhaven eignet sich hervorragend für einen Familienurlaub, wenn man einfach mal in Deutschland bleiben möchte und einen schönen Urlaub am Meer sucht.

Doch was genau kann man in Cuxhaven unternehmen? Den meisten Touristen dürften die zahlreichen Möglichkeiten gar nicht bewusst sein, denn die Stadt an der Nordsee hat eine Menge zu bieten.

Was für Attraktionen gibt es?

Cuxhaven hat eine hervorragende Lage, von wo aus alles sehr gut erreicht werden kann. Urlaub in Cuxhaven kann viele Facetten haben. Es gibt zahlreiche Attraktionen, die auf kurzen Wegen erreicht werden können:

  • Aeronauticum: Klingt seltsam, ist aber tatsächlich sehr spannend. Hierbei handelt es sich um das Deutsche Luftschiff- und Marinefliegermuseum, welches sich in Nordholz befindet. Hier erfährt man alles über die Luftschifffahrt und die Marinefliegerei. Vor allem das Außengelände ist riesig und bietet viele interessante Einblicke.
  • Cuxhavener Kunstverein: Auch Kunstliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn es gibt wechselnde Ausstellungen, die meistens von zeitgenössischen Künstlern stammen.
  • Deutsches U-Boot-Museum: Hierbei handelt es sich um eine Art Archiv, wo alle Informationen, Fotos und Ausstellungsstücke zu der Geschichte der U-Boote in Deutschland zusammengefasst sind. Das ist für jedermann super spannend!
  • Grimmershörnkaserne: Wer kreativ werden möchte, der ist in der Galerie FormArt genau richtig, welche in der alten Kaserne liegt. Hier dreht sich ebenfalls alles um Kunst, man kann aber auch selbst kreativ werden.
  • Pinguin-Museum: Pinguine in einem Museum sind wirklich etwas Besonderes und hier dürfte die größte Pinguin-Sammlung der Welt zu sehen sein. Es gibt zusätzlich viele interessante Fakten zu den Pinguinen zu erfahren.
  • Wrack- und Fischereimuseum: Fisch gehört einfach zu Cuxhaven, weshalb es zu der Fischindustrie der Stadt ein eigenes Museum gibt, wo man mehr über die Geschichte des Fisches in Cuxhaven lernen kann.

Aufgrund der Attraktionen wird Cuxhaven für jeden interessant, auch ältere Menschen kommen durch die zahlreichen Museen auf ihre Kosten.

Tagesziele in Cuxhaven

Wenn es auch mal etwas weiter weggehen darf, hat man in Cuxhaven noch einige Optionen. Dazu gehören gerade für die Kinder natürlich auch die Seehundbänke dazu, die man unbedingt anschauen sollte. Hier kann man Seehunde in der Natur beobachten. Auch eine Fahrt mit dem Schiff ist immer eine tolle Idee.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind auch die zahlreiche Leuchttürme, die teilweise doch sehr beeindruckend und einen genaueren Blick wert sind. Gerade wenn man einen Tagestrip machen möchte, bietet sich ein Ausflug in das Ahlenmoor an, hierbei handelt es sich um ein Hochmoor mit einem Moorrundweg, wo man viel über das Moor selbst und die dort lebenden Tieren lernen kann.

Wenn es etwas ganz anderes sein darf, kommt auch die Insel Helgoland in F rage, hier kann man nämlich von Cuxhaven kann einfach einen Tagesausflug machen und sich die Insel mal aus der Nähe anschauen.

Dann gibt es da noch die Insel Neuwerk, die entweder in Form einer Wattwanderung oder aber mit einer Wattwagenfahrt ganz einfach erreicht werden kann. Auf dem Meeresgrund macht man sich zu Pferd dann auf dem Weg zur Insel. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis, was man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die besten Tipps für eine gesunde Ernährung auf Reisen!

Viele Menschen ernähren sich sehr gesund und möchten dies auch auf Reisen beibehalten. Häufig ist es gar nicht so leicht, in fremden Kulturen auf eine gute Ernährung zu achten. Durch fremde Essensgewohnheiten und der Neugier auf neue Speisen verliert man sein Ziel schon mal aus den Augen.

Damit auch Sie sich möglichst gesund auf Reisen ernähren können, sollten Sie folgende Tricks beachten.

Selbst Essen mitbringen

Haben Sie einen langen Flug oder eine anstrengende Zug- oder Autofahrt vor sich, dann sind das meist die Momente, in denen Menschen auf ungesunde Ernährung zurückgreifen. Das ist vollkommen normal, denn viele versuchen Müdigkeit mit Essen zu kompensieren.

Für diese Fälle sollten Sie ein paar wichtige Tipps beachten:

  • Nehmen Sie sich von zu Hause leckere Speisen mit, die Sie richtig gerne mögen (so können Sie auch einem leckeren Croissant beim Bäcker am Flughafen oder einem guten Reisgericht beim Asiaten leicht widerstehen)
  • Wenn Sie Essen von zu Hause mitnehmen, dann sollten Sie darauf achten, dass man es gut transportieren und eventuell auch kalt essen kann. Sonst macht es keine Freude und schmeckt Ihnen nicht.
  • Selbst gemachte Energieriegel, Datteln, Haferflockenkekse oder Ähnliches schmeckt immer und kann auch in einer Tasche nicht kaputt werden.
  • Sind Sie eher der herzhafte Typ, dann schneiden Sie sich dünne Gemüsestreifen (Karotte, Zucchini, Gurke, Sellerie, Paprika) und essen diese gemeinsam mit Hummus.

Selbst kochen

Falls Sie in den Urlaub fahren und die Möglichkeit haben, selbst zu kochen, dann sollten Sie dies tun. Bevor Sie also eine Unterkunft buchen, kann es hilfreich sein, sich für eine Ferienwohnung oder ein Zimmer zu entscheiden, in dem eine kleine Kochnische vorhanden ist. Meist sparen Sie sich hierbei nicht nur sehr viel Geld, sondern können auch so kochen, wie Sie möchten.

Wenn Sie Angst haben, dass Sie dann zu wenig lokale Spezialitäten probieren können, dann können Sie entweder viele exotische Zutaten kaufen und diese selbst verarbeiten oder zum Beispiel nur einmal am Tag kochen und die andere Mahlzeit in Restaurants einnehmen.

Genügend Essen

Auch, wenn Sie im Urlaub nicht zunehmen möchten, sollten Sie sich zum Beispiel, wenn Sie in einem Hotel unterkommen, beim Frühstück richtig satt essen. So vermeiden Sie den Zustand, wenn Sie am Strand oder in der Stadt sind, sofort wieder Gelüste zu entwickeln und bei jeder Leckerei schwach zu werden. Außerdem empfiehlt es sich neben den Snacks für die Anreise, noch weitere Köstlichkeiten für die gesamte Reise mitzunehmen. Trockenfrüchte, Energieriege und Kekse halten sich lange und wenn diese selbst gemacht sind, dann sind sich mit den richtigen Zutaten auch noch richtig gesund. Diese Snacks bringen Sie durch den Tag und lassen Sie nicht dauernd hungrig sein.

Auch zu Mittag und am Abend sollten Sie sich richtig satt essen. Tolle Low Carb Rezepte für abends können Sie hier nachlesen.

Gesunde Restaurants auswählen

Wer gerne Fleisch und fettige Speisen mag, sollte statt in einer Dönerbude oder einem Steakhouse zum Inder oder in ein modernes veganes Restaurant gehen. Hier wird normalerweise weniger Fett verwendet und vor allem liegt der Fokus auf leckere Gemüsegerichte mit Reis sowie auf tolle Alternativen zu Fleisch. Wie wäre es mit einem Burger mit einem Gemüselaibchen statt Rindfleisch?

Viel Bewegung

Wenn Sie im Urlaub beim Essen gerne zuschlagen, dann achten Sie bewusst auf mehr Bewegung. So können sportlich Aktive bereits am Morgen an den Strand oder im Park eine Runde joggen gehen, die Stadt kann man zum Beispiel zu Fuß ablaufen und am Abend kann man statt in der Bar zu sitzen eine nächtliche Wanderung am feinen Sandstrand oder an der Uferpromenade des Sees oder Flusses entlang machen.

Fazit!

Wer den Wunsch hat, sich auch auf Reisen gesund zu ernähren, kann dies mit ein paar einfachen Tricks umsetzen. Vor allem das Gefühl, von jedem Gericht probieren zu wollen, ist eines der größten Antreiber sich im Urlaub zu überessen. Wenn Sie aber stets satt sind, dann können Sie dieser Versuchung widerstehen.

Das könnte Sie zum Tracken Ihrer Schritte interessieren: https://www.rm-reiseberichte.de/schrittzahler-schon-lange-nicht-mehr-aber-warum/.

Reisen wie die Stars auf deutschen Straßen zum erschwinglichen Preis

Man muss keine Berühmtheit sein, um am Urlaubsort mit einem Bus inklusive Fahrer zu reisen. Auch für Geschäftsreisen kann es bequem und komfortabel sein, wenn ein angemieteter Bus mitsamt Fahrer am Flughafen bereitsteht, welcher die Reisegruppe abholt und direkt zum Hotel oder dem Arbeitsort in der fremden Stadt fährt. Wer innerhalb weniger Tage mehrere Termine an ganz verschiedenen Stellen in Deutschland hat, etwa weil die Firma oder die hauseigenen Produkte bundesweit vorgestellt werden sollen, kann in einem komfortablen Reisebus auch übernachtet werden. Die Innenausstattung ist meist frei wählbar und lässt sich den eigenen Bedürfnissen zu 100 Prozent anpassen. Es können entweder lounge-artige Büromöbel, in jedem Fall aber eine Toilette mit Wasserspülung sowie eine kleine Kochgelegenheit und natürlich auch ein funktionaler Kühlschrank eingebaut sein. Es ist obgleich ebenso möglich, einen Reisebus mit Schlafkabinen für die Geschäftsreise über mehrere Tage für eine Reise durch die Bundesrepublik zu mieten.

An Board sollte WLAN verfügbar sein, sodass sich die gesamte Reisegruppe auch während der Fahrt auf die geschäftlichen Termine vorbereiten kann. Eine gehobene Multimedia Ausstattung hilft gegen Langeweile auf der Fahrt und so gibt es im modernen VIP Bus meist nicht nur Fernseher und Videoanlagen mit tollem Sound, auf Wunsch kann auch jede handelsübliche Spielekonsole vom Busverleih besorgt und für die Dauer des Aufenthalts zur Verfügung gestellt werden. Wer im VIP Reisebus fährt, braucht auf Luxus und Komfort nicht zu verzichten, auch eine Duschgelegenheit gibt es häufig und überhaupt erinnern moderne Reisebusse eher an luxuriöse Wohnmobile mit einer besonders gepflegten sowie gehobenen Ausstattung und vielen optional buchbaren Extras.

Preisgünstig einen VIP Bus mieten

Nicht nur Star-Fußballer oder Rockstars legen weite Strecken im komfortablen VIP Bus zurück, auch zum Beispiel Autoren reisen durch die ganze Republik, um Lesungen zu halten und ihrer Leserschaft die neuesten Publikationen vorzustellen. Nicht jeder muss dabei penibel auf sein Budget achten, jedoch gibt wohl niemand gerne freiwillig zu viel für eine Übernachtungs- oder Reisemöglichkeit aus. Einen VIP Bus mieten ist über diese Seite in Verbindung mit einem Fahrer möglich, für einen Busverleih ist dies üblich.

Sollen selbst Fahrer bestellt werden, etwa weil die Insassen nicht gerne mit fremden, unbekannten Menschen zusammenarbeiten, welche nicht zum eingespielten Team gehören, kann dies unter Umständen ebenfalls ausgehandelt werden. In diesem Fall wird meist eine hohe Kaution fällig, welche eventuelle Schäden am VIP Bus abdeckt. Außerdem kann es nötig werden, dass eine eigene Versicherung abgeschlossen wird, entweder Teilkasko, besser aber eine Vollkasko-Versicherung mit umfangreichem Schutz im Falle eines Unfalls. Es ist eine gängige Geschäftspraktik im Chauffeurservice, dass lediglich die eigenen Mitarbeiter versichert sind, wenn mit den verliehenen Autos, Limousinen oder VIP Bussen gefahren wird. Verursacht ein externer Fahrer einen Unfall mit dem Mietwagen, würde der entstandene Schaden in diesem Fall nicht von der Versicherung gedeckt werden.

Mit dem Luxusliner durch die Großstadt

Doch nicht nur für lange Touren oder mehrtägige Reisen und ebenfalls als günstige Alternative zum Fliegen für Reisegruppen, kann ein Ausflug im Luxus-Bus zu einem absoluten Highlight werden. Es lassen sich auch für die Club-Tour am Wochenende Luxusliner inklusive Fahrer mieten, welche mehrere Clubgänger sicher von Location zu Location bringen. In München und Berlin ziehen Sie alle Blicke auf sich, wenn Sie abends im VIP Bus durch die City cruisen! Ergeben sich im Club anregende Kontakte, können Sie Ihre neuen Gäste auf der Tour zum nächsten Club im geräumigen und exklusiven Reisebus einfach gleich mitnehmen – und entspannt in der nächsten Location weiterfeiern.

Auch für die luxuriöse und höchst individuelle Sightseeing-Tour durch deutsche Metropole wird die Reise im exklusiven Kleinbus zu einem besonderen Highlight. Die ortskundigen Fahrer kennen nicht nur die größten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern auch echte Geheimtipps und die besten Stores für gepflegtes Shopping in jeder Preisklasse. Sie möchten wissen, wo kulturelle Institutionen versteckt sind und gleich noch etwas über die Entstehung oder allgemeine Geschichte als wissenswerte Hintergrundinformationen dazu erhalten? Ihr Chauffeur im VIP Bus beantwortet Ihnen alle Fragen rund um die fremde Stadt, die eventuell unbekannte Kultur, und kennt einige Höhepunkte in der historischen Vergangenheit, die Ihren Besuch durch das gewonnene Wissen ungemein bereichern werden.

Für die kulinarische Verpflegung an Board der Luxusbusse ist stets gesorgt. Reisen Gäste mit besonders ausgefallenen Wünschen, müssen diese teilweise bis zu einer Woche vorher beim Busunternehmen bekannt gegeben werden. Dafür garantiert der Busverleih dann aber auch, dass stets alles an Board zur Verfügung gestellt wird, was sich die Reisenden wünschen. Gekühlte Getränke sind ebenso erhältlich wie heißes Wasser für einen frischen Tee, Kaffeespezialitäten nach Wahl, außerdem werden alle persönlichen Vorlieben der Reisegruppe in vollem Umfang und nach besten Kräften des VIP Bus Teams erfüllt.

Arbeiten im Ausland – die besten Tipps!

Heutzutage gibt es immer mehr Menschen, die von zu Hause oder von der gesamten Welt aus arbeiten können. Das heißt, dass diese Personen nur einen PC oder Laptop benötigen und somit startklar sind, um ihre Arbeit zu beginnen.

In der Fachsprache werden diese Personen auch als digitale Nomaden bezeichnet, da Sie zum einen von Ihrem Zuhause, aber gleichzeitig auch von überall auf der Welt aus arbeiten können.

Was sind die Vorteile von einem Digitalen-Nomaden-Leben?

Nun ja, wenn Sie ein Mensch sind, der das Reisen liebt und sich nicht auf einen speziellen Ort festlegen möchten, dann kann das Leben als digitaler Nomade perfekt für Sie sein.

Die wichtigsten und positiven Punkte, die sich daraus ergeben:

  • Selbstständigkeit bedeutet, dass Sie sich die Arbeit zumeist selbst einteilen können – ohne Vorgaben vom Chef.
  • Dadurch, dass Sie nicht an einen Ort gebunden sind, heißt das, dass Sie ständig an die Orte reisen können, die Sie am liebsten haben.
  • Vorteile von Ländern genießen: Wenn es im Sommer in Deutschland schön ist, dann können Sie sich hier Büroräume mieten und in der kalten Jahreszeit haben Sie die Chance ohne Probleme einfach in ein warmes Land zu reisen, und die Schnee- und Kältezeit zu vermeiden.
  • Sie arbeiten dort, wo viele Menschen Urlaub machen (dadurch verspüren Sie immer ein gewisses Urlaubsgefühl).
  • Sie lernen neue Kulturen kennen und werden offener.

Welche Alternativen gibt es neben digitalen Nomaden die Welt zu bereisen?

Auch, wenn dieses Leben sehr verführerisch klingt, ist es dennoch nicht für jedermann das Richtige. Einige Menschen möchten nicht selbstständig sein und vermeiden es dieses Risiko einzugehen.

Viele Personen wollen auch nicht die gesamte Arbeitszeit vor dem PC abhängen, sondern mit ihren Händen arbeiten.

Zu Beginn scheint es beinahe unmöglich mit einer Offline-Arbeit auch so viel und flexibel reisen zu können.

In diesem Zusammenhang haben sicherlich die digitalen Nomaden einen Vorteil, da sie zu jeder Zeit ihre Arbeit mitnehmen und von überall auf der Welt an neue Aufträge kommen können.

Wenn auch Sie vom Ausland aus arbeiten möchten, aber kein digitaler Nomade sein wollen, dann gibt es noch einige weitere Möglichkeiten.

Work and Travel

Die junge Generation hat diesen Begriff sicherlich bereits tausend Mal gehört. Viele Abiturienten entscheiden sich nach dem Abschluss nicht sofort das Studium oder eine Ausbildung zu beginnen, sondern freuen sich erstmal auf eine Auszeit im Ausland.

Vor allem für die zukünftige Entwicklung ist ein Auslandsjahr gut für das eigene Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

Doch nicht nur junge Menschen können sich für eine Work-and-Travel-Reise entscheiden. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Möglichkeit, dass Sie in ein fremdes Land reisen und von dort aus arbeiten.

Ein sehr beliebtes Land ist auf jeden Fall Neuseeland, Australien oder auch Kanada, um dort eine intensive Auslandserfahrung zu machen und gleichzeitig zu arbeiten.

In Neuseeland gibt es den Begriff Wwoofing (World Wide Oppurtunities on Organic  Farms), bei dem die Reisenden auf einer Farm, in einer Familie oder sonst in einem landwirtschaftlichen Betrieb helfen, die alltäglichen Arbeiten zu verrichten.

Die Arbeitszeit ist meist nicht zu lange, sodass auch noch genügend Zeit zum Erkunden bleibt. Gleichzeitig können in einem Jahr mehrere Wwoofing-Erfahrungen gesammelt werden und somit kann die neuseeländische Kultur von mehreren Orten im Land kennengelernt werden.

Damit Sie sich in Ihrer Arbeit wohlfühlen, sollten Sie auf gute Bedingungen und faire Bezahlung achten. Hier mehr Infos dazu: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/work-and-travel-knochenjobs-im-ausland-13582410.html.

Au-Pair

Daneben gibt es auch noch die interessante Möglichkeit, ein Au-Pair zu werden. Hier sind Sie für die Betreuung von ein oder mehreren Kindern in einer Familie zuständig. Der Vorteil ist, dass Sie bereits eine sichere Unterkunft für einen längeren Zeitraum haben und in die Kultur des Landes besser eintauchen können.

Praktikum im Ausland

Falls Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, können Sie in Ihrem favorisierten Land ein Praktikum suchen.

Fazit!

Arbeiten im Ausland ist heutzutage gar nicht mehr schwer – damit auch Sie diese Erfahrung umsetzen können, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Die schönsten Casinos auf der ganzen Welt – ein Überblick!

Wer das Glücksspiel liebt und gerne auf Reisen ist, der sollte unbedingt an die Orte mit einem großen Casino-Angebot reisen. Neben Las Vegas gibt es weltweit noch einige tolle Hotspots für Spielliebhaber.

In diesem Artikel erfahren Sie die attraktivsten Casino-Städte der Welt.

Las Vegas

Las Vegas gilt als die Hauptstadt des Glücksspiels und ist dadurch Ziel von Millionen von Urlaubern, die in Ihrem Urlaub Ihr Kapital vermehren und einen Einblick in die faszinierendsten Casinos haben möchten. Nicht zuletzt ist Las Vegas auch wegen der dort gedrehten Filme so bekannt geworden: Casino, Hangover und Ocean’s Eleven sind die berühmten Filme, die hier abgedreht wurden.

Wenn Sie auf einen luxuriösen Urlaub stehen, in der Geld und Prestige an oberster Stelle stehen, dann ist Las Vegas für Sie ideal. Imposante Hotelanlagen mit einem intensiven Unterhaltungsprogramm finden Sie hier an jeder Ecke. Daneben warten über 60 verschiedene Casinos auf den risikofreudigen Gast. Zu den bekanntesten gehören das Caesars Palace und das Venetian.

Je größer das Angebot ist, desto höher ist häufig auch die Gefahr zu viel Geld zu verlieren – deshalb sollten Sie Ihre Finanzen immer im Blick haben.

Monte Carlo

Wer nicht so weit fliegen möchte, der sollte sich für die Casino-Metropole Monte Carlo in Monaco entscheiden. Auch hier erwartet Sie ein nobles Ambiente im Stil der Belle Epoque, eine große Auswahl an interessanten Spielen und eine herrliche Lage direkt am türkisblauen Mittelmeer. Wenn Sie Slots lieben, dann sind Sie hier genau richtig: Hier gibt es neben Poker, Roulette und Black Jack nämlich über 1.000 verschiedene Slot-Spiele.

Um im Urlaub gute Erfolge zu erzielen und die Regeln der Slots zu kennen, können Sie bereits von zu Hause aus die Spielautomaten kostenlos testen.

Macau

Wenn Sie glaubten, dass Sie in Las Vegas die größten Casinos antreffen, dann haben Sie sich getäuscht. Macau in China hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr exklusiven Ziel für alle Glücksspielliebhaber entwickelt. Wer also nach Las Vegas noch nicht genug bekommen hat, der sollte im nächsten Urlaub mal in die entgegengesetzte Richtung fliegen. Obgleich der Bau erst vor ein paar Jahren begann, hat sich die einstig portugiesische Kolonie zu einem wahren Casino-Magneten gemausert.

Im restlichen China ist das Glücksspiel verboten.

Südafrika

Auch der afrikanische Kontinent wirbt mit dem noblen Tusk Rio in Klerksdorp mit einer Fläche von über 24.000 qm. Obwohl das Casino sehr groß ist, gibt es hier nicht so viele Spielbanken wie anfänglich vermutet. Doch auf 12 Tischen und über 250 Automaten findet jeder das Passende für sich. Vor allem lässt sich eine Reise nach Klerksdorp mit einer herrlichen Safaritour, der Besichtigung der markanten Klippen vom Kap der Guten Hoffnung sowie mit einer Tour durch die weltweit bekannte Metropole Johannesburg verbinden.

Atlantis Paradise auf den Bahamas

Sind Sie auf der Suche nach einer traumhaften Destination für Ihre Flitterwochen? Dann ist Atlantis Paradise auf den Bahamas das perfekte Urlaubsziel für Sie. Hier lässt es sich nicht nur gemütlich am weißen Traumstrand relaxen, sondern auch in der weitläufigen Hotelanlage sein Urlaubskapital aufstocken. Die riesengroße Auswahl zwischen über 700 verschiedenen Automaten lässt jedes Spielerherz höherschlagen. Natürlich können Sie hier auch Poker, Black Jack oder Roulette spielen.

Baden Baden

Wer innerhalb der Landesgrenzen bleiben möchte, der sollte unbedingt dem deutschen Casino in Baden Baden einen Besuch abstatten. Das renommierte Casino wurde im Jahre 1771 eröffnet und kann so bereits auf eine sehr lange und traditionsreiche Vergangenheit zurückblicken. Noble Innenräume, eine große Auswahl an tollen Spielen und die Möglichkeit, sich zu einem Croupier ausbilden zu lassen, sprechen für das Kurhaus Baden Baden. Hier spielen nicht nur deutsche Gäste um hohe Summen, sondern auch Urlauber aus Russland oder Asien.

Fazit!

Wenn Sie in Ihrem Urlaub auf ein exklusives Spielvergnügen nicht verzichten wollen, dann sollten Sie unbedingt eines der begehrtesten Hotspots anpeilen.

Vor allem das Atlantis Paradise auf den Bahamas oder das Casino in Südafrika gelten als besondere Highlights für jeden Glücksspiel-Liebhaber.